Navigation

Inhalt und Aufbau

Der Studiengang ist in Voll- und Teilzeit studierbar und auf vier bzw. acht Semester ausgelegt. Studiengangsbeginn ist stets im Wintersemester.
Im ersten Semester werden theoretische und methodische Grundlagen erarbeitet, auf denen Themenfelder aus den Geisteswissenschaften und der Informatik aufbauen. Im weiteren Studienverlauf stehen freie Ergänzungsstudien, Praktika, Auslandsaufenthalte und Teamprojekte zur Wahl.

In einer einjährigen Projektarbeit arbeiten die Studierenden in Gruppen und/oder mit externen Partner*Innen zu aktuellen Forschungsfragen. Dies dient der Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens.

Innerhalb des freien Ergänzungsstudiums erweitern die Studierenden ihren wissenschaftlichen Horizont nach individueller Schwerpunktsetzung. Sie wählen aus Modulen angrenzender Disziplinen wie z.B. der Computerlinguistik, der digitalen Kunstgeschichte, den Museumsstudien, der Theater- und Medienwissenschaft, Kulturgeographie, der Archäologie oder anderen Geisteswissenschaften.

Im vierten Semester schreiben die Studierenden eine Masterarbeit in der gewählten Studienrichtung und diskutieren sie in einem Kolloquium.