Navigation

Startseite

Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften an der FAU

Digitale Methoden etablieren sich in den Geistes- und Sozialwissenschaften, während sich die Informatik zunehmend dem kulturellen Erbe und gesellschaftlichen Fragen zu wendet.

Das IZdigital bündelt diese Tendenzen als interdisziplinäres Zentrum. Aus dem IZdigital heraus entstand der BA-Studiengang Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften. Ein darauf aufbauender Masterstudiengang ist in Vorbereitung.

Im Zentrum und für den Studiengang arbeiten über zehn Fächer zusammen und repräsentieren damit einen sehr breiten Begriff von Digital Humanities unter den Säulen: Sprache und Text, Bild und Medien, Gesellschaft und Raum. Aus den Initiativen des Netzwerks bilden sich regelmäßig Forschungsprojekte und Veranstaltungsformate.

 

 

Aktuelles

Die Universitätsbibliothek wird in Zukunft Interessierten individuelle Beratung zu Themen der Digital Humanities  anbieten. Im Fokus stehen dabei die Themen Softwarewerkzeuge, Normdaten, Ontologien sowie Linked (Open) Data. Zeitgleich wurde im UB Coach die neue Rubrik Forschen  eingeführt, die...

Am 5. und 6. Juli hat die AG Digitalisierung und Gesellschaftlicher Wandel einen Workshop zum Thema "Digitale Souveränität" durchgeführt. Die Gruppe aus den Disziplinen Politikwissenschaft, Soziologie, Buchwissenschaft, Ethik, Kulturgeographie, Medienpädagogik, Jura, Wirtschaftsinformatik und Inform...

  Digitally exploring 2,000 years of European history Prof. Dr. Andreas Maier, Head of the Department of Computer Science 5 (Pattern Recognition Lab) at FAU (Image: Fotostudio Glasow) Time machine project well on the way to becoming an FET flagship July 10, 2018 The dream of travelling t...

Weitere Hinweise zum Webauftritt