Navigation

Dissertationen

Die Dissertation beschäftigt sich mit der automatischen Transformation flektierter Etyma des Lateinischen in die äquivalenten neufranzösischen Formen. Hierfür wird das lateinische Wort zunächst über ein Wortformerkennungssystem analysiert, um anschließend mittels Lautentwicklungen alle Sprachstufen bis zum Neufranzösischen zu durchlaufen. Abschließend wird das neufranzösische Ergebnis mit einem Wörterbuch abgeglichen, so dass sich nicht nur tatsächlich stattgefundene regelmäßige Entwicklungen automatisch nachvollziehen lassen, sondern auch abweichende Entwicklungen leichter untersucht werden können.

 

Betreut durch Prof. Dr. Ludwig Fesenmeier