Navigation

Mediaconomy

Mediaconomy

Mediaconomy war ein interdisziplinäres Forschungsprojekt der Universität Göttingen zu Problemstellungen in der Internetökonomie. Ziel von Mediaconomy war es, aus den unterschiedlichen Betrachtungsperspektiven der Projektpartner, in neun Forschungsteilprojekten die Auswirkungen veränderten Marktstrukturen und Angebotsformen durch internetbasierte, insbesondere mobile Anwendungen am Beispiel der Medienbranche zu untersuchen und mehrperspektivische Erklärungs- und Gestaltungsmodelle zu entwickeln. Bei der Untersuchung der Veränderungen in der Medienbranche konzentrierte sich Mediaconomy auf zwei inhaltliche Schwerpunkte, den Bereich »Mobiles Internet« und den Bereich »Wissenschaftskommunikation«, ergänzt durch eine Reihe dazu orthogonaler Fragestellungen.

Link zum Projekt

 

Projektzeitraum: 1. Oktober 2003 – 30. September 2007

Projektleiter:



Finanziert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Art des Projekts: Drittmittelfinanzierte Einzelförderung