Navigation

Frei zugängliche Lehrmaterialien – weil Bildung ein Recht für alle ist

So erstellen Professoren, Dozenten und Tutoren freizugängliche Bildungsmaterialien

Fred Neumann und Elena Coroian – Mitarbeiter des Instituts für Lern-Innovation der FAU – erklären, wie Dozenten, Professoren und Tutoren mit einem Plugin in StudOn ganz einfach frei zugängliche Lehrmaterialien erstellen können. (Bild: FAU/Rebecca Kleine Möllhoff)

Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht. Deswegen muss Bildung für alle frei zugänglich sein. Viele Lehrbücher, Lehrtexte und Übungsaufgaben stehen jedoch nur einer geringen Anzahl an Studierenden zur Verfügung. Mitarbeiter des Instituts für Lern-Innovation (ILI) – das E-Learning-Zentrum der FAU – haben eine Möglichkeit entwickelt, wie Professoren, Dozenten oder Tutoren ihre Lehrinhalte auch für die Allgemeinheit zugänglich machen können.

Offene Lizenzen für Bildungsmaterialien

Lehrbücher, Arbeitsblätter oder Grafiken sind aufgrund verschiedener Lizenzen und Urheberrechte oft nur für Studierende eines bestimmten Kurses in StudOn zugänglich. Open Educational Resources (OER) dagegen sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und jeglichen Mediums, die unter einer offenen Lizenz stehen – der sogenannten Creative Commons-Lizenz. Arbeitsblätter, Übungsaufgaben, Videos oder ganze Kurse, die unter solch einer Lizenz veröffentlicht werden, sind für alle Interessierten frei zugänglich und tragen einen wichtigen Teil zur Chancengleichheit und zur Bildung für alle bei. „Im Rahmen des Informations- und Aufklärungsprojekts OERinForm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, haben wir gemeinsam mit anderen Universitäten Aufklärungsvideos, … weiter hier