Wissenschaft findet nur im Kittel statt?

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Bildstrategie der FAU auf dem Prüfstand

 

Bei einer so großen Universität wie der FAU Erlangen-Nürnberg kann man es nicht immer allen recht machen. Das trifft vor allem auf die Frage zu, wie Wissenschaft präsentiert und nach außen kommuniziert wird. Welche Projekte hebt man hervor? Wie verschafft man sich ein eindeutiges Profil ohne hervorragende Fachgebiete zu vernachlässigen? Neben den Texten sind hier vor allem die Bilder gefragt, einen schnellen Eindruck der Absichten zu erwirken. Doch sprechen die Bilder auch die richtige Sprache? Aus der Perspektive der Wissenschaftskommunikation geht es in dem Projekt um eine Analyse der Bildsprache und Themenwahl der Alma Mater. Welche Strategien sind eindeutig erkennbar und welche Rolle spielen eigentlich Stockfotos?

Das Projekt zielt auf die Berufsfelder Wissenschaftskommunikation, Journalismus, Web-/Social Media Analyse.

 

Projektidee von

Jacqueline Klusik-Eckert, M.A.

Koordinatorin "Techne-Campus-Netzwerk für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften"

Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie (Phil)
Department of Digital Humanities and Social Studies (DHSS)