Navigation

Dr. Christian Rückert beim rechtspolitischen Symposium „Cybercrime“ der Hanns-Seidel-Stiftung in München

Dr. Christian Rückert beim rechtspolitischen Symposium „Cybercrime“ der Hanns-Seidel-Stiftung in München

Fünf Teilnehmer des Symposiums sitzen in einer Reihe auf einer Bühne, im Hintergrund eine Beamer-Projektion

Bereits am 4. Oktober 2017 war unser Mitarbeiter Dr. Christian Rückert beim rechtspolitischen Symposium „Cybercrime“ der Hanns-Seidel-Stiftung in München zu Gast. Der Workshop widmete sich der Computer- und Internetkriminalität in Deutschland. Insbesondere sollten die tatsächlichen Möglichkeiten und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Strafverfolgung in diesem Bereich in den Blick genommen werden.

Bereits am Nachmittag fand hierzu eine Expertenrunde mit Teilnehmern aus dem Bereich der Strafverfolgungsbehörden, der Wissenschaft und der Anwaltschaft statt. Dr. Christian Rückert war hierzu neben Generalstaatsanwalt Thomas Janovsky als Keynote-Speaker eingeladen. Während sich Generalstaatsanwalt Janovsky der Phänomenologie der Computer- und Internetkriminalität widmete und die Arbeit der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) in Bamberg aufzeigte, konzentrierte sich Dr. Rückert auf die grundlegenden neuen Herausforderungen für Staat und Gesellschaft, die sich aus der zunehmenden Nutzung der Computer-und Internettechnologie sowohl durch die Bürger als auch durch kriminelle Akteure ergeben. Insbesondere zeigte er dabei grundlegende Konfliktlinien wie diejenige zwischen staatlichem Strafverfolgungsanspruch und Sicherheit in der IT-Technik auf. …weiterlesen