Navigation

tech talk. Einblicke in die digitale Transformation

Öffentliche Ringvorlesung des Interdisziplinären Zentrums für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften

Viel wird derzeit über „Digitalisierung“ gesprochen. Politik und Medien gebrauchen das Schlagwort geradezu inflationär. Der Begriff selbst bleibt dabei merkwürdig diffus.

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe tech talk geben Forscherinnen und Forscher der FAU einen Einblick in aktuelle Debatten und bieten tiefergehende Informationen zu einzelnen Themenfeldern der Digitalisierung und Reflexionen der digitalen Transformation.

 

Dabei treffen Diskurse über die Zukunft der Wissenschaft und Bildung in Zeiten von kurzlebigen Hashtag-Debatten auf neue Strategien von industriellen Fertigungsprozessen; technische auf ethische und (straf-)rechtliche Fragen. Dass bei der Verwendung von immer wiederkehrenden Begriffen wie Algorithmus, Big Data oder Künstliche Intelligenz, nicht immer alle dasselbe meinen, wird nur allzu offensichtlich. Virtuelle Räume können schnell unsere menschlichen Wahrnehmungsapparate überfordern oder erscheinen im Form des Darknet als rechtsfreie Spielwiesen für die Verletzung von Grundrechten. Wer schützt dabei meine Bilder oder Videos und wer sichert meine Rechte? Es muss hinterfragt werden, warum gerade totalitäre Systeme besonders fortschrittlich erscheinen, wenn man auf eine digitalisierte und automatisierte Verwaltung blickt. Welche Daten müssen erhalten werden und an welchen kann man verdienen? Wem gehört meine virtuelle Identität, wenn nicht mir, und wen interessiert meine Schrittanzahl pro Tag?

Programm tech talk 2019

Interdisziplinäre Einblicke in ein weites Feld

In einer interdisziplinären Ringvorlesung geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FAU Erlangen-Nürnberg und Gastinstitutionen im WS 2019/20 einen Einblick in ihre aktuellen Forschungen und Debatten zur Digitalisierung und digitalen Transformation. Als Veranstalter tritt das Interdisziplinäre Zentrum für Digitale Geistes- und Sozialwissenschaften der FAU auf, das seit 2014 eine Plattform für die Zusammenarbeit von Kolleginnen und Kollegen aus den Ingenieurs-, den Geistes- und Sozialwissenschaften bietet. Dabei wird immer wieder deutlich, wie dringend notwendig ein offener Austausch über Digitalisierung und digitale Transformation jenseits von Schlagwörtern ist.

Offene Diskussion für alle Neugierigen

In den einzelnen Vorlesungen werden aus der jeweiligen fachlichen Perspektive heraus Einblicke in die wissenschaftlichen Diskurse gegeben, Fakten und Hintergründe aufgezeigt und erklärt, wie sich die digitale Transformation auch auf Dinge des (Hochschul-) Alltags auswirkt. Eingeladen sind alle, die neugierig oder auch ängstlich auf die Erneuerungen blicken. Ob Sie nun selbst programmieren oder mit dem Computer auf Kriegsfuß stehen, ist vollkommen nebensächlich. Eine produktive Debatte kann nur gemeinsam geführt werden. Denn nur so können wir eine Orientierung im Begriffs-Dschungel bekommen und auf einer tieferen Ebene jenseits der Schlagwortdebatten Visionen für die Zukunft entwickeln

 

Wo und wann?

Kollegienhaus, Raum 0.011, Zeit: 18:30–20:00 Uhr s.t

 

 Mittwittern unter #izdigital